Am 8. Mai zog das Schülerparlament der Carl-Kraemer-Grundschule mit uns aus dem Soldiner Kiez nach Alt-Mitte vor das Bezirksrathaus, um ein Zeichen für den Erhalt von Natur in der Stadt zu setzen. Die Kunst war auch dieses Mal wieder das Mittel unserer Wahl für die Auseinandersetzung mit diesem Thema. Es kam aber eine weitere Aufgabe hinzu, die Schüler*innen hatten künstlerisch ihre Meinung im öffentlichen Raum zu vertreten. So schufen sie ein großes Kreidebild auf dem Rathausvorplatz. Wer an diesem Tag ins Rathaus bzw. ins Bürgeramt ging, hatte auf diese Weise das Schülerparlament und ihre Botschaft vor Augen.

 

 

 

 

Video des Projekts